Biblioblog der Hochschule Hannover

Öffnung der Lesesäle ab 30.08.2021

Seit Montag, 30.08.21 sind die Lesesäle und Buchbestände der HsH-Bibliotheken für alle angemeldeten Nutzer:innen (auch Externe) wieder zugänglich. Die vorgeschriebenen Mindestabstände zu anderen Personen (1,5 Meter) sind einzuhalten. Daher darf sich neben dem Bibliothekspersonal nur eine maximale Personenzahl in den Bibliotheken aufhalten:

Zentralbibliothek in Linden: max. 50 Personen
Teilbibliothek DGS in Kleefeld: max. 20 Personen
Bibliothek im KSF Expo Plaza: max. 15 Personen
Bibliothek BV in Ahlem: max. 2 Personen

Die Kontrolle der Personenzahl erfolgt über die Ausgabe von Karten, die beim Verlassen der Bibliothek wieder abgegeben werden müssen. Beim Betreten des Gebäudes besteht die Pflicht, sich zunächst am Tresen anzumelden und den Nachweis einer vollständigen Corona-Schutzimpfung (alternativ den Nachweis einer Genesung von Covid-19 oder einen tagesaktuellen Schnelltest) vorzulegen. Außerdem werden die Personendaten per QR-Code oder Papierformular erfasst. Diese Maßnahmen entfallen, wenn nur Literatur am Ausleihtresen abgeholt oder zurückgegeben wird.

In den Bibliotheken besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, sitzend am Arbeitsplatz kann diese abgenommen werden.

Die Buchung für Einzelarbeitsplätze entfällt. Gekennzeichnete Arbeitsplätze dürfen ohne Anmeldung belegt werden. Gruppenarbeit ist wegen der Abstandsregelung weiterhin nicht gestattet.

Die Bestellung von Literatur über den Katalog entfällt, die Literatur kann wieder selbst dem Regal entnommen werden. (Ausnahme: Bibliothek im KSF, hier bleibt die Bestellmöglichkeit zunächst erhalten.) In der Zentralbibliothek wird empfohlen, die Ausleihe kontaktlos über das Selbstverbuchungsgerät durchzuführen.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Öffnungszeiten zum Semesterbeginn.

 

Kommentare sind geschlossen.