Biblioblog der Hochschule Hannover

Open Access: DOAB und OAPEN im Online-Katalog

| Keine Kommentare

Wir möchten Ihnen zeigen, dass auch im wissenschaftlichen Bereich immer mehr E-Books mit geprüfter Qualität Open Access publiziert werden. Deshalb haben wir die Titeldaten der beiden Open-Access-Plattformen OAPEN und Directory of Open Access Books (DOAB) in unseren Online-Katalog integrieren lassen, bisher sind es bereits 8.649 Titel!

Bei der Literaturrecherche werden Ihnen nun zusätzlich diese frei zugänglichen E-Books angezeigt:

Betreiber beider Plattformen ist die OAPEN Foundation, die aus dem von der EU geförderten Projekt mehrerer Universitätsverlage hervorging (OAPEN= Open Access Publishing of European Networks). Die OAPEN Foundation hat ihren Sitz in der Niederländischen Nationalbibliothek in Den Haag.

Qualitätssicherung durch Peer-Review
Langzeitarchivierung wird gewährleistet

Die OAPEN Library ist ein Repositorium zur Veröffentlichung von OA E-Books, das europaweit wissenschaftliche Titel vor allem aus den Geistes- und Sozialwissenschaften hostet.

 

E-Books von über 200 Verlagen verzeichnet

Das Directory of Open Access Books (DOAB) ist ein fachübergreifendes Verzeichnis wissenschaftlicher E-Books, die unter einer Open-Access-Lizenz veröffentlicht wurden. Titel von mehr als 200 Verlagen sind verzeichnet, allen voran Frontiers Media SA (927 Titel), Presses Universitaires de Rennes (528 Titel), ANU Press (471 Titel), De Gruyter (382 Titel), Springer (336 Titel), Amsterdam University Press (305 Titel) und der Universitätsverlag Göttingen (290 Titel).
Der kostenlose Download erfolgt über die jeweiligen Verlagsplattformen.

Bitte entnehmen Sie die genauen Lizenzbedingungen (CC BY, CC BY-ND, etc.) aus den einzelnen Titelbeschreibungen im DOAB und in der OAPEN Library.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.